STEFFEN PFROGNER  Stadtplaner Architekt Potsdam   für BAUKULTUR   mit den STADTENTWICKLERINNEN

 

O F F E N L A G E   B E B A U U N G S P L A N   N r .   3 6 - 2 

" L E I P Z I G E R   S T R A S S E   /   B R A U H A U S B E R G " 

In der Zeit vom 20. Juni bis 21. Juli 2014 konnten im Rahmen der öffentlichen Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplans Nr. 36-2 "Leipziger Straße / Brauhausberg" Stellungnahmen abgegeben werden.  Der Pro-Brauhausberg e.V. hat eine Stellungnahme abgegeben, die inhaltlich in nachfolgenden PDF-Dateien wiedergegeben wird.

Stellungnahme zum B-Plan 36-2
Langfassung

Stellungnahme zum B-Plan 36-2
Kurzfassung

rbb-online am 18. Juli 2014 - Der wertvollste Hügel Brandenburgs

Beitrag von Sebastian Schöbel-Matthey .. Worum geht es? .. Was genau steht im Bebauungsplan? .. Wo gibt es Differenzen?

http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2014/07/buergerbeteiligung-an-bebauung-des-brauhausberg-in-potsdam.html  

Berliner Zeitung am 16. Juli 2014 - Der Bürgerberg 

Beitrag von Jan Thomsen zur öffentlichen Begehung der BI Pro Brauhausberg am 02. Juli 2014

Berliner Zeitung 16. Juli 2014
Der Bürgerberg

http://www.berliner-zeitung.de/brandenburg/brauhausberg-in-potsdam-der-buergerberg,10809312,27850608.html

 

  

Denkmalanregung vom Juli 2011 zum Terrassenrestaurant "Minsk" und der Schwimmhalle am Brauhausberg

siehe hier:  Denkmal + Gestaltung

P R O - B R A U H A U S B E R G

 

In Besorgnis über städtische Planungsabsichten haben sich im Januar 2011 engagierte Bürgerinnen und Bürger zur Bürgerinitiative Pro-Brauhausberg zusammengeschlossen und später den gleichnamigen Verein gegründet. Deren wesentliche Ziele sind:

 

1.    Beförderung einer städtebaulich landschaftsbezogenen Entwicklung

       des Brauhausberges und seines Umfeldes

2.    Erhalt der im städtebaulichen Zusammenhang stehenden Bauten

       der Nachkriegsmoderne, des ehemaligen Terrassenrestaurants "Minsk"

       und der Schwimmhalle am Brauhausberg

3.    Beginn und Durchführung öffentlicher Mitwirkung zur städtebaulichen Entwicklung

       des Brauhausberges und seines Umfeldes

 

Der Pro-Brauhausberg e. V. leistet mit der öffentlichen Ideenwerkstatt zur städtebaulichen Entwicklung am und um den Brauhausberg in der Landeshauptstadt Potsdam seinen Beitrag für die Stärkung der Demokratie auf lokaler Ebene. Meine Kenntnisse in Städtebau und Architektur habe ich in die Konzeption und Durchführung der Ideenwerkstatt eingebracht.

Das Ergebnis wird hier dokumentiert: 

 

Pro-Brauhausberg e. V.
Dokumentation der I D E E N W E R K S T A T T zur städtebaulichen Entwicklung am Brauhausberg in Potsdam

 

Potsdamer Neueste Nachrichten am 11.02.2012

"Der Wasser- und Bürgerberg"

von Günter Schenke